Slider

Eine Astrologin packt aus!

Teil 4: die große Konjunktion Saturn – Pluto im 1518 und 2020

Meine Lieben,

In Teil 2 und 3 habe ich Euch erklärt was genau die große Konjunktion Saturn – Pluto nicht ist!

Jetzt werde ich Euch sagen was sie ist, und ich werde unseren Ängsten immer näher kommen.

Deshalb, fang ich mit einem Hinweis an:

  • Bei schwachen Nerven, ließ das nicht weiter!
  • Ließ weiter, nur wenn Du Deine Ziele erreichen willst und bereit bist, in dieser Hinsicht, auch etwas zu unternehmen!

Mit der großen Konjunktion Saturn – Pluto in 2020, geht ein kosmischer 500 Jähriger Zyklus zu Ende und ein neuer beginnt.

Somit, geht die ganze Menschheit in eine neue Entwicklungsphase!

Das letzte Mal hat die große Konjunktion Saturn –Pluto in 1518 stattgefunden.

Pluspunkt für uns: bei der Konjunktion im Januar 2020 ist Jupiter (der Erfolgsplanet) auf unserer Seite; wir könnten es leichter haben unsere Ziele zu erreichen als es damals der Fall war.

Außerdem, sind wir die Kinder des zweiten Millenniums, wir haben viel mehr Möglichkeiten als die Generation 1518, vorausgesetzt, dass wir sie konstruktiv nutzen!

Die historischen Daten:

Es war die Zeit der Reformation, der verstärkten Inquisition und der Glaubenskriege (klingt bekannt, oder?)

Um den finanziellen Ertrag der Kirche zu erhöhen, verabschiedete Papst Leo X, am 31.03.1515, die Ablassbulle.

So wurde eine Ablasskampagne gestartet, mit Ablasslizenzen, nach dem Motto: Geld gegen Vergebung der Sünden. (Heutzutage werden andere Arten von Lizenzen und Zeugnisse verkauft, das Prinzip bleibt aber das gleiche, nämlich Geldgewinn)

Der Handel mit der Gnade erhitzte viele Gemüter.

Dann kam Luther. Seine Proteste brachten ihn immer mehr ins Rampenlicht und in Konflikte mit der katholischen kirchlichen Autorität.

Er schrieb seine berühmten 95 Thesen gegen den Ablasshandel und hat sie am 31.10.1517 an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen.

Am 13.01.1518 erschien die gedruckte Version der 95 Thesen.

Es war der Tag der großer Konjunktion Saturn – Pluto 1518: das Ende eines Zyklus und der Beginn eines neuen in der Entwicklung der Menschheit.

Was danach geschah ,wissen wir.

Aber, Luther wusste damals nicht ob er es schafft oder verliert, ob er siegt oder als Ketzer auf dem Scheiterhaufen landet!

Er nahm die Risikos im Kauf, blieb sich und seinen Überzeugungen treu und kämpfte weiter.

Ein Mensch gegen das System, David gegen Goliath!

Was danach geschah, wissen wir alle: das Leben schlägt den Film.

David hat gewonnen!

Die katholische Kirche wurde zur Reformation gezwungen.

Jeder von uns hat seinen persönlichen Lebensauftrag, aber nur Luther war Luther!

Wir müssen nicht gleich die ganze Gesellschaft  ändern, es reicht uns selbst zu „re- formieren“:

  • Objektiv einzuschätzen was wir leisten können und wo unsere Grenzen sind (Saturn).
  • Klare innere Haltung: zu sich stehen und Verantwortung für die eigenen Entscheidungen zu übernehmen.(Pluto)
  • Und dementsprechend handeln.(Jupiter)

So können wir von den Energien des Jahres 2020 profitieren, glücklich werden und, somit, unseren Beitrag für eine bessere und glücklichere Welt leisten!

Auf jeden Fall, sehr wichtig in diese Zeiten ist die Position von Saturn, Pluto und Jupiter (Erfolg) im persönlichen Horoskop!

Für Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung!

Alles Liebe,

Eure Alina del Sol

P.S. Fortsetzung folgt, mit der großen Konjunktion Saturn – Pluto am 12.01.2020, im Haus der Arbeit und Gesundheit, am südlichen Mondknoten, auf der Schicksalsachse.